This page uses Javascript. Your browser either doesn't support Javascript or you have it turned off. To see this page as it is meant to appear please use a Javascript enabled browser.
advision_news

Login AdZyklopädie

Benutzer:
Passwort:
 
 

Spot des Tages

Spot des Tages
Sie wollen alle Spots genießen?
Hier registrieren!
 

Werbemarktanalyse Süße Brotaufstriche 2018

Von Antonia Wild | 22. Oktober, 2018
Werbemarktanalyse_Süße Brotaufstriche 2018

Liebe AdVision Freunde,

Die Werbeaktivitäten der Marken für süßen Brotaufstrich haben im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 40 Prozent zugenommen. Die noch junge Marke Glück mischt sich unter die Topwerber.

Mit einem Volumen von 62 Millionen Euro erreicht der Werbemarkt für süße Brotaufstriche einen Peak innerhalb von fünf Jahren. Alle vier untersuchten Teilmärkte haben mit steigenden Volumina dazu beigetragen. Der Produktmarkt Nuss-Nugat-Creme bildet mit dem Werbeschwergewicht Nutella den traditionell volumenstärksten Teilmarkt. Dynamik zeigen die werbenden Unternehmen für fruchtige Brotaufstriche. Mit einem Volumen von 24 Millionen Euro haben sich hier die Werbeaktivitäten im Vorjahresvergleich fast verdoppelt. Im Produktmarkt Honig ist das Werbevolumenstark durch die Werbeausgaben des Topwerbers Langnese geprägt. Im Gesamtmarkt stemmen konventionelle Hersteller den Löwenanteil der Werbung mit einem hohen TV- Anteil. Bioerzeuger oder Imkereien werben mit kleinerem Budget bevorzugt in Printmedien. Pro Monat werben im Durchschnitt zwölf Marken für süße Brotaufstriche.

Es herrscht eine hohe Werbekonzentration. Die drei Topwerber repräsentieren zusammen einen Anteil von 79 Prozent am gesamten Werbemarkt. Neben den beiden Traditionsmarken Nutella und Schwartau gesellt sich die noch junge Fruchtaufstrichmarke Glück zu den werbestärksten Marken. Insgesamt werben acht Marken mit einem Volumen von über einer Million Euro für süße Brotaufstriche, sieben davon mit steigenden Ausgaben.

Zu den Anfängen der Studie gelangen Sie hier:
Werbemarktanalyse-Süße-Brotaufstriche-2018